Die Welt geht unter.... bis morgen Früh

Heut war wieder ein langer Tag. So langsam muss ich meinen Körper wieder auf Schule einstellen. Montag gehts wieder los. Da Darf ich mich wieder um 6:30 aus dem Bett quälen und mit einem lachendem und einem weindenden auge Richtung Schule marschieren.

Ein lachendes Auge, weil ich mich eigentlich ja freue wieder einen geregelten Tag zu haben, nicht wie es in den ferien ist, in denen ich kaum einen Tag vor 5 Uhr morgens beendet habe.

Das weinende Auge kommt allein schon beim Gedanke über meine Klasse zum vorschein. Meine Klasse kann man mit einem Satz sehr treffend beschreiben: Ungebildeter Haufen kleiner Kinder mit dem drang unbedingt cool sein zu müssen.

Ich habe so gut wie niemanden in der Klasse außer meinen Besten Kumpel und Ramona. Ramona ist erst seit einem Jahr bei uns in der Klasse und eigentlich vom Stil her ganz anders als ich und trotzdem kommen wir miteinander ziemlich gut aus. 

In der zweiten Schulwoche wartet dann Berlin auf mich. Klassenfahrt. Und wieder erscheint das weinende Auge bei diesem gewissen Gedanken. Eine Woche mit einem Haufen vollidioten unterwegs. Na zum Glück bekommen wir ganze Ferienhäuser für 4 Personen. Da werde ich wohl mit meinem Besten Kumpel und zwei anderen ein Häuschen beziehen. Die beiden Anderen sind von der Person her ja eigentlich völlig in ordnung aber ich könnte nicht den ganzen Tag übers Spielen reden. Ja, sie reden sehr viel über Computerspiele.

Bevor es nach Berlin geht kauf ich mir erstamal eine neue Gitarre. Eine Westerngitarre soll es werden. Genau die hier *KLICK*

Immerhin waren meine Freunde so nett mir zum Geburtstag 8800 10 cent Stückchen zu schenken. Das dürften 88€ sein. Rechenfehler nicht ausgeschlossen :D.

Ich stell mir die Klassenfahrt in etwa so vor:

Die ganze Busfahrt lang (~6h) werde ich entweder an der Gitarre spielen und die Klasse mit meinem Gesang nerven, PSP Spielen (Rockband :D) oder meine Wettschulden einlösen (einen Tag als Frau rumlaufen, da ich schulterlanges schwarzes Haar habe) ich bins Ramona schuldig :D.

In Berlin angekommen werden wir uns wohl erst ausruhen bei einem gemütlichen Bier. 

All die Tage wird einfach alles mitgemacht was sich die Lehrer ausgedacht haben. In meiner Freizeit versuche ich viel mit meinem besten Kumpel, der übrigens auch Michael heißt, etwas zu unternehmen, sei es in Berlin doof rumlaufen (er mag bewegung sehr) oder einfach irgendwo gute Läden suchen.

Ich stells mir eigentlich ja garnicht so schlimm vor, da ich denke, dass ich mich von der Klasse gut lösen kann und mit Abstand hinterherlaufen kann, damit ich das Niveau, dass in der Klasse in etwa unter dem Keller liegt, nicht mitbekommen muss.

So stell ichs mir in etwa vor.

 

Da fällt mir ein:

Mein Bruder ist nach meiner Klassenfahrt nicht mehr lange zu Hause, da er fürs Studium nach Stuttgart ziehen muss.

Das macht mich eigentlich doch schon recht traurig da ich echt gut mit ihm klarkomme. In der Band die wir jetzt noch haben ist er der Sänger. Aber ich schätze mal dass ers dort viel besser haben wird, auch wenn er von Haushalt keine Ahnung hat. Und ich habe öfters die Möglichkeit ihn zu Besuchen.

Naja ich bin recht müde, immerhin reißt mich mein Handy jetz schon um 9Uhr aus dem Schlaf. Wie gesagt muss ich mich wieder auf Schule einstellen. Ich lasse also meine Welt nun bis morgen Früh um 9 Uhr untergehen

Ich will den Tag nun mit folgenden Worten Beenden:

 

Rechtschreibfehler dürft ihr behalten!

 

PS: Kommentare sind erlaubt und sogar erwünscht...

11.9.09 00:26

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen